Abschlusskonferenz: Zivilgesellschaft im Digitalen Wandel

 Termin der Veranstaltung: 13. Oktober 2021

Die Abschlusskonferenz stellt das Ende des Dialogprozesses des »Forums Digitalisierung und Engagement« dar.

Die Veranstaltung wird am 13. Oktober 2021 im Umweltforum in Berlin und online stattfinden.

Die aktuelle Agenda zum Download finden Sie hier.

Das Hygienekonzept für unsere Vor-Ort-Gäste im Umweltforum Berlin finden Sie hier.

Neben der Keynote von Valerie Mocker, Vorkämpferin für eine gemeinwohlorientierte Digitalisierung und Gründerin von Wingwomen, können Sie sich auf zwei spannende Talkrunden freuen: "Zwischen Anspruch und Wirklichkeit – Engagementpolitik im Digitalen Wandel" und "Zivilgesellschaft am Katzentisch? Perspektiven der Selbstermächtigung" sowie auf das Townhall-Format "Deine Fragen an den Staat".

Agenda

​​​​10:00 Begrüßung durch Alexander Thamm (Moderation) und Dr. Ansgar Klein (BBE)

10:15 Keynote von Valerie Mocker (Wingwomen) 

11:00 Kaffeepause

11:30 Podiumsdiskussion „Zwischen Anspruch und Wirklichkeit – Engagementpolitik im Digitalen Wandel”

  • Hendrikje Klein, Die Linke
  • Anna Christmann, B‘90/Die Grünen
  • Mario Brandenburg, FDP 
  • Falko Mohrs, SPD
  • (N.N), CDU

13:00 Mittagspause

14:00 Podiumsdiskussion „Zivilgesellschaft am Katzentisch? Perspektiven der Selbstermächtigung”

  • Katarina Peranić, Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE)
  • Anna Wohlfarth, Stiftung Neue Verantwortung (SNV)
  • Jochim Selzer, Chaos Computer Club (CCC)
  • Anne-Sophie Pahl, Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e. V. (bagfa)

15:30 Kaffeepause

16:00 Town Hall-Format „Deine Fragen an den Staat!“

  • Michael Tetzlaff, Abteilungsleiter 1 „Demokratie und Engagement“ im BMFSFJ
  • Pia Karger, Abteilungsleiterin „Digitale Gesellschaft und IT" im BMI.

17:00 Ausblick mit Dr. Serge Embacher, Dana Milovanovic, Teresa Staiger (BBE)

17:15 Evaluation & Verabschiedung

18:00 Ende der Veranstaltung & Ausklang im Umweltforum Berlin

Ziel ist es, die erarbeiteten Ergebnisse des Dialogprozesses (online und offline) auf der Veranstaltung bekannzumachen und letztmalig zur Diskussion zu stellen, bevor diese im Rahmen eines Abschlussberichtes verschriftlicht festgehalten und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Wie schon bei der Auftaktveranstaltung werden Akteure des bürgerschaftlichen Engagements, der Politik sowie der Wirtschaft die Gelegenheit haben, sich über die Dialog-Ergebnisse auszutauschen.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme – ob vor Ort im Umweltforum oder virtuell!