Infobereich zum Online-Beteiligungsprozess

Bunte Spielfiguren

Herzlich Willkommen auf dem Beteiligungsportal des »Forum Digitalisierung und Engagement«, ein Projekt des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement.

Es wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern, Bau und Heimat und die Robert Bosch Stiftung.

Mit dem Online-Beteiligungsportal „Forum Digitalisierung und Engagement“ möchte das Projekt Sie gezielt in den Dialog- und Entscheidungsprozess miteinbeziehen.

Wir erhoffen uns viele Hinweise, Anregungen und Ideen zu verschiedenen Themenschwerpunkten rund um die Digitalisierung und das bürgerschaftliche Engagement. Die Ergebnisse der Dialoge werden aufbereitet, auf der Abschlusskonferenz vorgestellt und ganz im Sinne der Transparenz während und vor allem am Ende des Forumprozesses für Sie veröffentlicht.

Informations-Artikel

FAQ

Was kann ich auf dieser Seite tun?

Sie haben auf dieser Plattform die Möglichkeit, sich an der Diskussion relevanter Fragen zur Digitalisierung und Bürgerschaftlichem Engagement zu beteiligen. Darüber hinaus können Sie kreativ eigene Ideen zum Themenfeld einbringen.

Welche Art der Beteiligung (Einreichen von eigenen Ideen oder Diskussion vorhandener Thesen) möglich ist, erfahren Sie unter den einzelnen Beteiligungsangeboten. Die von Ihnen und anderen Personen eingereichten Ideen, Fragen oder Hinweise greifen wir entsprechend auf und lassen diese in die weitere Diskussion miteinfließen.

Wer steht hinter dem Dialogvorhaben?

Das »Forum Digitalisierung und Engagement« ist ein Projekt der Geschäftsstelle des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE) und wird gefördert vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sowie von der Robert Bosch Stiftung.

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement ist ein Zusammenschluss von Akteuren aus Bürgergesellschaft, Staat und Wirtschaft. Übergeordnetes Ziel des BBE ist es, die Bürgergesellschaft und bürgerschaftliches Engagement in allen Gesellschafts- und Politikbereichen nachhaltig zu fördern. Wir sind ein offenes und transparentes Netzwerk mit einem einzigartigen Überblick über Akteure und Konzepte des bürgerschaftlichen Engagements in allen Bereichen der Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft sowie der Wissenschaft. Das Netzwerk versteht sich als Wissens- und Kompetenzplattform für bürgerschaftliches Engagement.

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement vernetzt derzeit rund 270 Mitglieder aus Wirtschaft, Bürgergesellschaft und Staat aus den Organisationen, Vereinen und Verbänden

  • der Bürgergesellschaft (unter anderem Sport, Kultur, Soziales, Umwelt, Freiwilligendienste)
  • der Kirchen und Religionsgemeinschaften
  • der Wissenschaft
  • der Stiftungen
  • der engagementfördernden Einrichtungen (Selbsthilfeorganisationen, Freiwilligenagenturen und -zentren, Seniorenbüros, Träger der Freiwilligendienste)
  • aus der Wirtschaft (Unternehmen, Gewerkschaften und Mittlerverbände)
  • aus Politik und Verwaltung auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene.

Die Vielfältigkeit der Mitgliederstruktur des BBEs soll sich auch im Dialogprozess zum »Forum Digitalisierung und Engagement« widerspiegeln. Daher laden wir explizit alle zivilgesellschaftlichen Organisationen aus den oben genannten Bereichen herzlich dazu ein, sich am Dialogprozess zu beteiligen.

Wer kann mitmachen?

Es können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger beteiligen. Besonders angesprochen sind natürlich alle haupt- und ehrenamtlich tätigen Personen aus dem Feld des bürgerschaftlichen Engagements.

Warum soll ich mich registrieren?

Nur registrierte Nutzer*innen können alle Beteiligungsmöglichkeiten des Portals nutzen. Nur so können Sie z.B. an Dialogen teilnehmen und Vorschläge unterstützen. Im Zuge der Registrierung geben Sie sich einen Nutzernamen Ihrer Wahl. Sie treten im Portal nur unter diesem auf. Die Registrierung ist selbstverständlich kostenfrei. Ihre personenbezogenen Daten, wie E-Mail-Adresse oder Straße und Hausnummer, geben wir nicht an Dritte weiter, und sie werden anderen Nutzer*innen auch nicht angezeigt. In den Datenschutzhinweisen können Sie im Detail nachlesen, wie wir mit Ihren Daten umgehen.

Natürlich hat Ihre Registrierung auch für uns Vorteile. Damit stellen wir sicher, dass nur echte Personen Einträge vornehmen können und keine schadhaften Programme das Portal in Mitleidenschaft ziehen.

Was ist das Ziel des Beteiligungsportals?

Neben den geplanten Veranstaltungen dient die Plattform als Online-Raum für den Austausch der organisierten Zivilgesellschaft sowie aller bürgerschaftlich Engagierten. Die Plattform bündelt zudem übersichtlich alle Informationen zum Projekt und den einzelnen Veranstaltungen sowie zu den einzelnen Beteiligungsformaten.

Ziel der Online-Beteiligung soll es sein, einen orts- und zeitunabhängigen Dialograum für alle interessierten bürgerschaftlich Engagierten zur Verfügung zu stellen. Die im Online-Dialog eingehenden Ideen, Erfahrungswerte und Anregungen dienen inhaltlich der Vorbereitung der analogen Dialogforen. Zur Erreichung der Projektziele, ist daher eine rege Beteiligung auf Seiten der Zivilgesellschaft nötig.

Wir laden Sie daher herzlich ein, Ihre Ideen und Ihre Meinung mit uns an dieser Stelle hier zu teilen.

Ablauf